„THE GRAND TOUR“

Eine musikalische Reise durch das barocke Europa

Die Vertonung der Flucht eines Königs ins Exil oder ein Tanz der fröhlichen Untertanen; eine Chaconne von sinnlicher Melancholie oder elegant-virtuose Sonaten: Kammermusikalische Werke  aus Neapel, Versailles, London, Prag, Würzburg und Wien zeichnen ein facettenreiches Bild des barocken Europas und seiner musikalischen Vielfalt.

Das Ensemble Affinità lässt sich von diversen Reisejournalen  des 18. Jahrhunderts inspirieren und garniert die musikalische Rundfahrt mit unterhaltsamen Zitaten. So erfährt man etwa von arbeitsscheuen Wiener Ministern, amphibienhaften Frauen in Frankreich und an Zitronenbäumen schnüffelnden Engländerinnen in Verona.

Gottfried Finger:
Sonata VIII für Blockflöte, Oboe und b. c.

Henry Purcell:
Chaconne for Flutes „Two in one upon a Ground“
aus „Dioclesian“ (London, 1690)

Nicolas Derosiers:
La fuitte du Roy d’Angleterre für 2 Blockflöten (Oboen) und B. c.
(Amsterdam, 1689)

Jacques Hotteterre:
Premiere Suitte de Piece à deux Dessus, sans Basse continue op. 4 (Paris, 1712)

Antonio Vivaldi:
Trio per liuto, violino (flauto) e basso RV 85

PAUSE

Fortunato Chelleri:
Trio sonata für 2 Oboen und b. c.

Giovanni Benedetto Platti:
Sonata a Cembalo solo

Domenico Sarri:
Sinfonia a 2 obué e b. c. aus „Andate, o miei sospiri“

Francesco Mancini:
Sonata XI per flauto dolce e basso continuo

Johann Joseph Fux:
Sinfonia à 3 für Blockflöte, Oboe und b. c.
aus „Concentus musico instrumentalis“

X